Drucke und Kunstdrucke in einer Online Galerie und Ausstellung.Linolschnitte

 

zurück zur Übersicht Gedichte, Galerie, Gedicht, Freudschaft

Gemälde - Gedichte - Drucke - Skulpturen - Erzählungen - Zeichnungen

Home - Drucke-Übersicht - Linolschnitte

   

Übersicht

 

 

 

 

Linolschnitte, Herstellung von Linoldrucken. Wie werden Linoldrucke hergestellt.

Der Linolschnitt ist ein Hochdruckverfahren arbeitet, das genauso funktioniert, wie der Holzschnitt. Beim Linolschnitt als auch beim Holzschnitt kommt werden Weißlinienschnitte und Schwarzlinienschnitte benutzt.

Mit einem speziellen Messer wird in die Linoleumplatte ein Negativmuster geschnitten. Da anders als beim Holzschnitt keine Maserung vorhanden ist, lässt sich das Linoleum sehr leicht und sauber bearbeiten. Die fertige Linoleumplatte wird mit der Farbwalze gefärbt, danach erfolgt der Druck auf Papier. Damit ein gleichmäßiger Druck erreicht wird, kann eine Presse eingesetzt werden. Die Farbe auf dem Linoleum überträgt sich beim Druck auf das Papier. Der Druck wird als Negativdruck sichtbar.


Für den Linolschnitt wird aus der Linolplatte mit speziellem Werkzeug ein Negativmuster in das normalerweise relativ feste Linoleum geschnitten. Das Material lässt sich leicht und in jeder Richtung schneiden. Das fertige Negativmuster wird mit Farbe überwälzt und dann auf Papier gedruckt. Dabei wird die an den erhabenen Stellen haftende Farbe auf das Papier übertragen.

Kupferstich und Radierung sind ideal für feine Details und lebendigen Ausdruck. Linolschnitt eignet sich dazu mehr für flächige Motive. Besonders die Expressionisten nutzten den   Linolschnitt.

Arbeitsabläufe:

Die unbearbeitete Platte wird in einem überdruckbaren Farbton gedruckt. Daraufhin wird auf der Druckplatte die Zeichnung erstellt. Mit einem spezielle Messer wird die Zeichnung herausgeschnitten. Der Druck erfolgt nun in dunkleren Farbtönen. Durch das Wegschneiden weiterer Linoleumteile kann mit einer weiteren Farbe nachgedruckt werden.

Merkmale des Linolschnitts
Typisch für den Linolschnitt: Flächige Motive mit glatte Umrissen. Vorsicht ist bei dickerem Farbauftrag angebracht, da Bewegung im Papier den Farbauftrag brechen lassen kann.

Linolschnitte wurden zudem häufig zur Gestaltung von Bücherseiten, Reklamedrucken usw. benutzt.

Das braucht man für den Linoldruck.

- Schraubhalter mit verschiedenen Schneideklingen

- Korrekturmeser

- Geißfuß

- Flachausheber

- Hohleisen

- Druckpresse

- Linoleum

- Farbe

- Farbrolle

- Papier.

 

Alte Drucke, Linolschnitte von Levrai.

 
   

 

Gefällt mir...

Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 1, Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 2, Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 3, Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 4, Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 5, Alte Drucke 1973 - 1980 Galerie 6, Kunstdrucke 1980 - 1989 Galerie 1, Kunstdrucke 1980 - 1989 Galerie 2, Kunstdrucke 1980 - 1989 Galerie 3, Kunstdrucke 1980 - 1989 Galerie 4, Kunstdrucke 1980 - 1989 Galerie 5

Mann mit Rose, Kunstdruck, Peterstraße, Oldenburg, Drucke, Trennung, Linoldruck, Vor dem Fenster, Linoldruck, Am Schreibtsche, Drucke, Das gelesene Buch, Linoldruck, Glasgefäß auf Strohmatte, Drucke, Hannover, Linoldruck, Herbstblumen, Linoldruck, Im Gespräch, Drucke, In der Stadt, Drucke, Landschaft bei Pforzheim, DruckeStuhl neben Gitarre, Druck, Unter dem Baum, Druck, Uta - auf dem Land, Druck, Verformung, Drucke, Am Großen Meer, Druck, Formen Serie, Nr. 17, Drucke, Freunde, Druck, Sturm über der Wesermarsch, Drucke, Tanz, Druck von Levrai

Neues über das Drucken Drucke und Linoldrucke, Kunstdrucke und Holzschnitte, Linoldrucke, Drucke und drucken der Kunstdrucke, Drucke in einer Übersicht. Holzschnitte und Linoldrucke, Drucke und Kunstdrucke: Übersicht. Kunst Museen Deutschland und Kunst Museen International Linkseiten.